Seeing - improved

vkphotos.de

Cooles Tool - kurz vorgestellt: X-LR Lightroom Plugin

Für alle, die mit Fuji-X Kameras fotografieren und ihre Fotos zumindest manchmal in Lightroom entwickeln gibt es seit einiger Zeit ein - wie ich finde ziemlich cooles - neues Plugin: X-LR

Dieses Plugin liest aus den Raw-Dateien der Fuji Kameras (und zwar aller derzeitig erhältlichen Kameras der X-Serie sowie der GFX) die verwendete Filmsimulation aus und übersetzt sie in die daran angelehnten Lightroom-Profile. Dies geschieht automatisch mit Aufruf des Plugins, so dass man sich nicht mehr merken muss welches Foto nun mit welcher Simulation geschossen wurde.

Eine wie ich finde sehr praktische Sache. Aber es kann noch mehr: zusätzlich oder alternativ zu den Lightroom-Profilen kann man auch eigene Presets angeben, die dann verwendet werden. Also z.B. dass alle Fotos, die mit Velvia fotografiert wurden statt (oder in Ergänzung zu) Velvia nun mit einem persönlichen Preset behandelt werden.

Eine weitere coole Sache ist, dass sich hiermit die Stern-Bewertungen, die man in der Kamera vornehmen kann, auf Lightroom übertragen lassen, was ja ohne dieses Plugin leider nicht geht (zumindest Stand Juni 2017).

Wie funktioniert das nun?

Installation

Ich beschreibe die Installation auf einem Windows-System (Win10). MAC-User müssen sich die für ihr System passenden Analogien suchen (wenn ich auch eine Anleitung für MAC schreiben soll kann ich das gerne tun, nachdem ihr mir dafür einen MAC zur Verfügung gestellt habt ;-). Nachdem man das Plugin heruntergeladen hat muss man es noch entpacken. Dann hat man einen Ordner "jb_XLR.lrplugin". Diesen kopiert man nun in das Plugin-Verzeichnis von Lightroom, bei mir ist das: C:\Users\Volker\AppData\Roaming\Adobe\Lightroom\Modules

Dann startet ihr Lightroom und wählt aus dem "Datei" Menü den "Zusatzmodul-Manager".

Dort klickt ihr dann auf "Hinzfügen" und wählt den Pfad und den Ordner "jb_XLR.lrplugin" aus. Jetzt kommt noch schnell die Konfiguration des Plugins. Wenn ihr es schon gekauft habt, könnt ihr unter "Registration Code" euren Code eingeben und die Test-Limitierung auf 5 Fotos abschalten. An weiteren Einstellungen reicht dies hier völlig aus:

Das war es auch schon. Am besten jetzt Lightroom einmal neu starten und schon kann es losgehen.

Bedienung

Die Bedienung ist denkbar einfach: ihr wählt die Fotos in der Bibliothek oder im Entwickeln-Modul aus und ruft im Menü "Datei" unter "Zusatzmoduloptionen" unter "jb X-LR" "Filmsimulationsprofile auf ausgewählte Fotos anwenden" aus. Folgendes Fenster erscheint:

Hier könnt ihr nochmal auswählen, ob das Plugin alle Simulationen berücksichtigen soll, oder nur manche. Ihr könnt auch unter "Vorgaben" eigene Vorgaben auswählen.

Im Reiter "Weitere Optionen" könnt ihr dann noch die Sternebewertungen aus der Kamera übernehmen sowie Stichwörter zuweisen, Schnappschüsse erstellen, usw.

Fazit

Soviel zur Beschreibung dieses wirklich nützlichen Tools. Ich habe diesen Artikel geschrieben weil mir das Plugin gefällt, ich habe keinerlei Beziehungen zum Autor und bekomme auch nichts dafür. Weitere Details bitte daher direkt auf der Plugin-Seite nachlesen, bzw. beim Autor erfragen.